fbpx

Die Anleitung für eine gute Ehefrau

-Stand 1955-

64 Jahre ist es nun her, als diese Anleitung für eine gute Ehefrau als Knigge galt!

Wenn ich mir das für mich vorstelle, stellen sich mir die Nackenhaare! 🙂

Nichts desto trotz wird es auch heute noch, auch in europäischen Regionen, und vielen anderen Staaten als allgemein gültige Rollenverteilung gelebt!

Erfreuen wir uns an unserer Freiheit und hier die Anleitung zum Schmunzeln:

  • Habe das Essen fertig, am besten, Du planst es einen Abend zuvor, damit Du ein leckeres Mahl hast, wenn er zurück kommt. Das ist ein Weg, um ihm zu zeigen, dass Du an ihn denkst und Dich um ihn sorgst. Die meisten Männer sind hungrig, wenn sie heimkommen, brauchen eine gute Mahlzeit (natürlich sein Lieblingsgericht) und ist ein Teil einer herzlichen Begrüßung Deines Ehemannes.
  • Mach Dich hübsch! Nimm Dir 15 min., Dich aufzuhübschen, bevor er heimkommt! Frische Dein Make-up auf, mache Deine Haare. Er ist sehr ermüdet von der Arbeit!
  • Sei ein bisschen sexy und mache Dich interessant für ihn!
  • Räume die Unordnung auf! Mache noch einmal einen Rundgang durchs Haus, bevor Dein Ehemann nach Hause kommt.
  • Räume die Schulbücher weg und staube den Tisch nochmal ab!
  • In den kühleren Monaten im Jahr solltest Du ein Feuer vorbereiten, damit er sich entspannen kann und sich wohl fühlt.
  • Dein Ehemann wird das Gefühl von einer Oase der Ruhe und Ordnung haben! Er wird es Dir hoch anrechnen! All dies bietet auch Dir höchste Zufriedenheit!
  • Bereite die Kinder vor! Nimm Dir ein paar Minuten, um die Hände und das Gesicht der Kinder zu waschen (solange sie noch klein sind), kämme ihnen die Haare und falls notwendig, wechsle ihnen die Kleidung. Sie sind seine kleinen Schätze und er möchte sie gerne in dieser Rolle sehen.
  • Minimiere alle Geräusche! Wenn er nach hause kommt, stelle alle Geräusche ab, wie Waschmaschine, Trockner usw. Versuche, die Kinder anzuweisen, leise zu sein.
  • Sei erfreut, ihn zu sehen!
  • Familienleben 1955
  • Empfange ihn mit einem warmen Lächeln. Zeige ihm Aufrichtigkeit in dem Wunsch, ihm zu gefallen!
  • Höre ihm zu! Mag sein, dass Du ihm viele wichtige Dinge zu sagen hast, aber zum Zeitpunkt seines Nachhausekommens ist nicht der richtige Moment dafür. Lass ihn zuerst reden. Erinnere Dich, das seine Gesprächsthemen wichtiger sind, als Deine!
  • Mach den Abend zu seinem Abend! Beschwere Dich nie, wenn er zu spät nach Hause kommt, oder er ausgeht zum Abendessen ohne Dich! Stattdessen versuche seine Welt zu verstehen, in der Belastung und Druck herrscht und wenn er nachhause kommt, er wirklich Ruhe und Ordnung braucht!
  • Dein Ziel: Versuche, Euer Zuhause in einen Platz des Friedens, der Ruhe und Ordnung, damit Dein Ehemann sich erholen kann in Körper und Geist.
  • Überhäufe ihn nicht mit Problemen und Beschwerden!
  • Beschwere Dich nicht, wenn er zu spät zum Essen kommt, oder jeden Abend noch ausgeht. Sieh es als geringfügig an und denke, es könnte schlimmer kommen.
  • Mach es ihm bequem, lasse ihn sich zurück lehnen in einem gemütlichen Sessel, oder lasse ihn sich hinlegen im Schlafzimmer. Habe einen kalten, oder warmen Drink für ihn bereit.
  • Arrangiere seine Kissen und biete ihm an, seine Schuhe auszuziehen.
  • Sprich zu ihm mit leiser, beruhigender und angenehmer Stimme!
  • Frage ihn nichts über seine Handlungen, hinterfrage nicht seine Integrität, oder sein Urteilsvermögen. Vergiss nicht, er ist der Chef im Haus und als solches wird er seinen Willen stets mit Fairness und Wahrhaftigkeit ausüben! Du hast kein Recht, ihn zu hinterfragen.
  • Eine gute Frau weiß, wo ihr Platz ist!

Wahnsinn, was wir in dieser Zeit eine Veränderung in der Rolle als Frau erreicht haben.

Mit einem Schmunzeln auf den Lippen und tiefer Dankbarkeit, dass ich so leben darf, wie ich lebe…..

Eure Anja Schönborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.