Das ist anja schönborn

Die kleine Anja, 

die schon sehr früh erwachsen werden musste, hat Halt gefunden in spirituellen Dimensionen und Parallelwelten.

Die Rebellin und Aufsässige, die sich gegen jegliche Autoritäten auflehnte und nichts ungefragt hinnehmen wollte, war nicht gerade einfach zu händeln.

Wo ist mein Platz?

«Nachdem unsere Mama 3 Tage vor Weihnachten bei einem Autounfall verstarb als ich 7 Jahre alt war, wurden meine Schwester (6 j.) und ich wie ein Spielball hin und her geschoben. Ich fragte mich schon früh, ob das nun der Sinn des Lebens sei.»

So wurde Anja zu einem neugierigen, experimentellen Forschergeist für geistige Gesetzmäßigkeiten, für spirituelle, kulturelle und moralische Konditionierungen.

Die Frage, die sie sich immer wieder stellte, war: Das kann doch im Leben nicht alles gewesen sein! Da muss noch mehr sein!

So ging Anja ihren eigenen Weg, die Welt zu erkunden und erfuhr schon früh und immer wieder im Leben, was Schicksalsschläge und Leid einen Menschen antreiben können, sich zu verändern.

Es ist schon faszinierend, welche «Überlegensstrategien» Menschen entwickeln! Da passt der Satz

«Du weißt erst, wie viel Mut und Kraft in Dir stecken, wenn Du sie brauchst»

Traumata haben eben ihre eigene Dynamik.

Wenn der Verstand versteht, kann die Seele in die Heilung gehen!

Aber kann man das Leben wirklich verstehen?

Spätestens nachdem an Silvester 2016 ihre Tochter Katrin plötzlich mit 31 j. verstarb, hat es komplett nochmal alles auf den Kopf gestellt.

Wenn das Leben für Anja einen Sinn hat, dann den, dass sie ihre Erkenntnisse und Wissen weiter gibt und Menschen achtsam und liebevoll und mit ganzem Herzen begleitet.

  • Manchmal etwas herausfordernd und provokant,
  • manchmal etwas ironisch
  • und gerne auch mit Humor;
  • manchmal etwas sarkastisch
  • jedoch ohne Moralapostelei;
  • dafür mit Ethik und ohne Bewertung (soweit das menschenmöglich ist)
  • ohne Märchenstunde und Schönrederei

….. um Ratsuchende wieder in ihre Kraft zu bringen.

«Ich vertraue dem Leben, dem Universellen, dass die Menschen zu mir finden, die genau mich jetzt brauchen. Vertraue einfach Deinem Bauchgefühl»